Funktionsweise

Der SensoGlove computer ist klein, leicht und schweissgeschützt und analysiert die Messwerte von kleinen und flexiblen Sensoren, die im Handschuh vernäht sind. Vom aufsteckbaren Computer abgesehen, verhält sich der SensoGlove wie jeder andere Handschuh, sodass sie Ihn auf der Runde auf dem Platz verwenden können.

Der SensoGlove Computer ist ganz einfach zu bedienen. Stellen Sie einfach Ihren Druck auf einer Skala von 1 bis 18 ein und schwingen Sie mit einem beliebigem Schläger. Der SensoGlove misst Ihren Druck, zeigt ihn and und warnt Sie bei einer Überschreitung. Der SensoGlove zeigt Ihnen sogar, welcher Finger zu fest greift, sodass Sie Ihren Griff entsprechend anpassen können

Der SensoGlove misst Ihren Griffdruck während des Ansprechens UND des Schwunges. Viele Golfer fangen mit einem leichten Druck an, greifen aber unbewusst während des Rückschwunges oder des Durchschwunges zu. Mit dem eingebauten Signalton weiss der Golfer exakt, wann er zu fest greift, zu jedem Zeitpunkt des Schwunges.

Nehmen Sie den SensoGlove mit auf die Driving Range, um verschiedene Einstellungen auszuprobieren und diejenige zu finden, die Ihnen den perfekten Schwung bringt. Mit dieser individuellen Einstellung liefert Ihnen der SensoGlove eine universelle Referenz mit deren Hilfe Sie Ihren Golfschwung grundlegend verbessern können.

Mit dem SensoGlove verbessern Sie jeden Teil Ihres Spieles, vom Abschlag bis zum Loch. Ein sanfter Griff führt zu mehr Weite mit dem Driver, mehr Genauigkeit auf dem Fairway und dem richtigen Touch um die anspruchsvollsten Putts zu lochen!

 

 

Der richtige Griffdruck war schon immer eine schwierig zu beherrschende Technik. Fachzeitschriften und Golftrainer erklären regelmäßig, wie wichtig der richtige Griffdruck ist. Einige Trainer empfehlen den Schläger wie eine offene Zahnpasta-Tube zu halten, sodass nichts herausquillt. Ein berühmtes Zitat stammt von Sam Snead: “Halten Sie den Schläger wie ein kleines Vögelchen.” Dennoch greifen die meisten Golfer viel zu fest, in der Angst der Schläger könnte ihnen davonfliegen.


Es ist eine altbekannte Tatsache bei Golftrainern, dass ein entspannter Griff maßgeblich zu einem dynamischen, beständigen und natürlichen Golfschwung beiträgt. Es ist allerdings schwer, dieses Prinzip in der Praxis auf den Golfschwung zu übertragen. Auch wenn der Spieler den Meinung ist, er würde den Schläger sanft anfassen, wird der entspannte Griff während des Schwunges meistens verschwunden sein, er verspannt sich unbewusst und produziert einen schlechten Schlag. Dies liegt an dem scheinbaren Widerspruch zwischen dem Wunsch nach einem kraftvollen Schwung und der dafür notwendigen Entspannung der richtigen Muskelgruppen

Der SensoGlove bietet eine Hilfe bei diesem altbekannten Problem, indem er in Echt-Zeit eine Rückmeldung zum Griffdruck zu jeder Phase des Schwunges liefert, vom Ansprechen, über den Rückschwung, Abwärtsschwung, Treffmoment Und Durchschwung. Damit lernen Sie, wie locker ein Golfer den Schläger fassen kann, ohne Power und Kontrolle zu verlieren.

Man kann einen locker gegriffenen Schläger mit einem Pendel vergleichen. Ein Pendel schwingt natürlicherweise in einem gleichmäßigen, ruhigem Rhythmus. Das Training mit dem SensoGlove und die Verinnerlichung des richtigen Druckes führt zu einem natürlichen, mühelosen Schwung, den der Golfer jederzeit wiederholen kann - Für mehr Power, niedrige Scores und erfreuliche Golfrunden!